. .

Uhrwerkmontage im Tessin

Zu Beginn wurden sämtliche Schweizer Uhrwerke in Lausen montiert. Doch trotz laufenden Erweiterungen am Baselbieter Standort  konnte die Nachfrage Anfang der 70er Jahre nicht mehr gedeckt werden. So wurde Ronda in der Südschweiz aktiv und liess zunächst Uhrwerke durch einen externen Partner zusammenbauen. Einige Jahre später folgte ein Joint-Venture mit der Firma Reglatronic und in den 90er Jahren die Ablösung und Gründung der Tochtergesellschaft Farone SA in Stabio

Topmoderne Infrastruktur

Wenige Jahre nach dem Millenniumswechsel erschöpften sich Farone’s Montagekapazitäten, sodass in kurzer Zeit ein Neubau geplant und realisiert wurde. Die moderne 6000m2 grosse Produktionsstätte in Stabio konnte ihren Betrieb schliesslich im Sommer 2008 aufnehmen. 

Vom attraktiven Stellenangebot in der Schweiz profitieren insbesondere viele junge Italienerinnen, denn die Landesgrenze ist nur ein paar Schritte entfernt.

Ein „Swiss Made“ Uhrwerk entsteht

Sämtliche Einzelteile zum Herstellen von Schweizer Uhrwerken werden von der Ronda AG in Lausen in Tausender-Losgrössen gerüstet und ins Tessin geliefert. Dort werden die Quarzuhrwerke auf eigenen Montagelinien oder „Chaînes“ von Grund auf fachkundig zusammengebaut.

 
 

Geprüfte Qualität

Sämtliche montierten Uhrwerke durchlaufen systematisch eine AQL-Qualitätskontrolle. Einzelne Serien werden zusätzlich einem Temperatur-Test unterzogen.
Nach Freigabe aller Qualitätschecks spediert Farone die fertigen Produkte wieder an den Firmenhauptsitz nach Lausen. Von dort werden die Swiss Made Uhrwerke an Uhrenhersteller weltweit geliefert.

ATIO - Attraktive Weiterbildungsmöglichkeit

Angesichts der dynamischen Entwicklung der Uhrenindustrie im Kanton Tessin wurde im Dezember 2014 der Tessiner Uhrenindustrie Verband ATIO gegründet. Die Firma Farone ist Gründungsmitglied dieses Verbandes.

Unser gemeinsames Ziel ist es, ein attraktives Bildungszentrum für Uhrmacher zu schaffen, dass von erfahrenem Personal geführt wird. Wir hoffen, damit nicht nur ortsansässige Interessenten anzusprechen, die sich durch gezielte
Weiterbildung qualifizieren wollen, um neu geschaffene Arbeitsplätze zu finden.

Falls Sie sich angesprochen fühlen, wenden Sie sich bitte direkt an die ATIO.

ATIO – un‘ attrattiva possibilità di formazione

Considerato il dinamico sviluppo dell’industria orologiera in Canton Ticino, a dicembre 2014 è stata fondata l’Associazione ticinese dell’industria orologiera ATIO. La Ditta Farone è membro fondatore dell’associazione.

Il nostro obiettivo comune è quello di creare un centro attrattivo di formazione per orologiai CFO gestito da personale esperto. Così facendo, ci auguriamo di richiamare l’attenzione di tutte le persone - non solo locali - interessate all’ottenimento di una specializzazione mirata, utile per trovare nuovi posti di lavoro.

Gli interessati possono rivolgersi direttamente all’ATIO.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print