. .

Informatiker/In Fachrichtung Systemtechnik

Abschluss mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis "Informatiker/Informatikerin"

Berufsbild 

Informatiker/Innen mit Schwerpunkt Systemtechnik sind Fachleute für den Aufbau und die Wartung von Informatiksystemen. Ihr Verantwortungsbereich umfasst Hardware und Software, Netzwerke und Betriebssysteme. Zu den typischen Tätigkeiten zählen das Erstellen von Informatikkonzepten, Installieren von Computersystemen und Software, die Erweiterung von Gerätekonfigurationen und Schulung der Anwender. Ausserdem sind sie auch in der Planung, Installation, Betrieb und Wartung von Informatikanlagen und deren Anwendungen tätig.

Anforderungsprofil

  • Oberstufe Sekundarschule Niveau E oder P
  • Gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern und Sprachen
  • Sehr gutes logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Sinn für theoretische Vorgänge und Abläufe
  • Exakte Denk- und Arbeitsweise
  • Interesse am Lösen komplexer Aufgabestellungen und Experimentierfreude
  • Ausdauer und Geduld
  • Unterbreitung eines aktuell absolvierten Multicheck-Tests für den Informatiker/In Fachrichtung Systemtechnik 

Multicheck-Test

  • www.multicheck.ch
  • Neben einer guten Schulbildung und der Eignung für den Beruf zählen natürlich auch deine methodischen und sozialen Kompetenzen!
    Damit du in der täglichen Praxis deine Aufträge optimal bearbeiten kannst, werden Kontaktfreude und eine gute Kommunikationsfähigkeit vorausgesetzt.
    Von den Lernenden erwarten wir auch Teamfähigkeit und die Bereitschaft, laufend Neues zu erlernen.

Ausbildung

Praktische Ausbildung

Die Informatikabteilung versteht sich als Dienstleistungsbetrieb innerhalb der Firma.

Bereits zu Beginn der Lehre wirst du ins aktuelle Tagesgeschäft eingebunden und Schritt für Schritt mit neuen Aufgaben vertraut gemacht. Du stehst sehr bald schon in Kontakt mit Anwendern aus anderen Abteilungen und unterstützt diese mit Rat und Tat. Im Informatikteam erfolgt die Betreuung und Ausbildung aufgrund eines betriebsinternen Ausbildungsprogramms, das auf die Stoffpläne der Schule und die durch die Branchenverbände erarbeiteten Modell-Lehrgänge abgestimmt ist.

Schulische Ausbildung

Die schulische Ausbildung richtet sich nach den Vorgaben der Gewerblich Industriellen Berufsschule Muttenz (GIBM). Diese werden in Zusammenarbeit mit dem ILV (Informatiker Lehrmeister Vereinigung Nordwestschweiz) im sog. Bildungsprogramm festgelegt.

Die Modulpläne der kantonalen Schwerpunktausbildungen können unter auf der Homepage der GIBM (siehe unter Links) heruntergeladen werd

Die Ausbildung umfasst folgende Teile:

  • den allgemeinbildenden Unterricht (ABU) 
  • allgemeine Berufskenntnisse (Mathematik, Physik, Chemie, Wirtschaft und Englisch) 
  • mindestens 12 grundlagenbezogenen Module 
  • mindestens 6 schwerpunktbezogene Module aus vorgegebenen Kompetenzfeldern 

Die Bildung ist an allen Lernorten auf den Erwerb von Handlungskompetenzen ausgerichtet. Handlungskompetenz ist die Fähigkeit, eine Handlung vollständig und effizient auszuführen und auf die Situation abzustimmen.

Lektionen

Ausbildung 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr
Informatiker Systemtechnik 2 Schultage 2 Schultage 2 Schultage 1 Schultage
Informatiker Systemtechnik mit BMS 2 Schultage 2 Schultage 2 Schultage 2 Schultage

Lehrstellenbewerbung & Schnupperlehre

Ronda bildet alle 4 Jahre eine/n Lernende/n aus. Aus diesem Grund werden Schnupperlehren ausschliesslich für Lehrstellenbewerber/innen sowie bei freien Ausbildungsplätzen angeboten.

Bevor du dich bewirbst, solltest du dich über diesen Beruf gut vorinformieren. Neben Broschüren und Informationsanlässen sind auch Gespräche mit Berufsleuten oder der Berufsberatung empfehlenswert. Einige Links sind unten aufgeführt. Eine Schnupperlehre ermöglicht dir den Einblick in den realen Berufsalltag und dient auch der Überprüfung deines Berufswunsches. Die Schnuppertage sind so gestaltet, dass du erfahrenen Berufsleuten zwar bei der Arbeit über die Schulter blicken kannst, aber vor allem selber einzelne Aufträge ausführst. Auf diese Weise lernst du einige typische Aufgaben kennen und wendest die entsprechenden Hilfsmittel an. Natürlich hast du auch Gelegenheit Fragen zu stellen und über Vor- und Nachteile des Berufes zu diskutieren. Du erfährst, was dich in deinem Wunschberuf erwartet und ob du dafür geeignet bist.

Vor deiner Bewerbung:

  • lese bitte sämtliche oben erwähnten Informationen gut durch und 
  • überprüfe, ob du die gestellten Anforderungen erfüllst

Bewerbungsformular

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Berufsmatura BMS 
  • Höhere Fachprüfungen / Höhere Fachschule / Fachhochschule 

Links

Multicheck-Test www.multicheck.ch
Basic Check Test www.basic-check.ch
ILV www.ilv.ch
Amt für Berufsbildung und
Berufsberatung Baselland
www.afbb.bl.ch
Aprentas www.aprentas.com
GIBM www.gibm.ch
Berufsberatung www.berufsberatung.ch
Berufsbilder www.berufskunde.com/4DLINK1/4DCGI/BB_Start_AZ/00BS
 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print