. .

Uhren "Made in Switzerland"

Schweizer Uhren werden genauso gern mit unserem Land assoziiert wie Schokolade, schneebedeckte Berge oder Käse. Und die hierzulande hergestellten Uhren stehen nicht nur für präzise Zeitmesser – sie zeichnen sich auch durch erstklassiges Design sowie ein innovatives Innenleben aus. Somit vereint eine Schweizer Uhr modernste Technologien und traditionelles Wissen.

In der Südschweiz fertigt das Ronda Time Center solche „Swiss Made“ Uhren im Auftrag vieler Marken aus der ganzen Welt. Das Einschalen von Uhren ist auch bekannt unter den Begriffen Uhrenmontage, Uhrenterminage oder T2.

Eine Schweizer Uhr entsteht...

Um den Kunden am Ende tadellose Uhren liefern zu können, werden die zugestellten Komponenten zunächst gezählt. Zifferblätter und Schalen durchlaufen ausserdem eine sorgfältige visuelle Kontrolle. 

Danach fertigt der Uhrmacher eine Musteruhr an, um technische Daten wie z.B. die exakte Zeigerhöhe zu bestimmen. Gleichzeitig werden alle Einzelteile ausgepackt und fürs Montieren vorbereitet. 

Verbindung von Uhrmacherwissen und halbautomatischer Montage

In einem ersten Schritt werden die Zifferblätter von Hand auf die Uhrwerke aufgebracht. Zum fachmännischen Setzen der Zeiger verwenden die Mitarbeitenden eine halbautomatische Montagelinie der Firma Lecureux.

Eine anschliesende Inspektion gewährleistet, dass die Höhen und Positionen sämtlicher Zeiger korrekt sind. Nach sorgfältigem Reinigen der Gläser werden die vorbereiteten Uhrwerke manuell eingeschalt und die Böden geschlossen.

Danach werden alle Uhren bis zu maximal 20 ATM/200 Meter auf ihre Wasserdichtigkeit geprüft. Gemäss Kundenwunsch  werden nun Uhrzeit und Datum eingestellt.  

Qualitätskontrolle wird gross geschrieben

Im selben Arbeitsgang kontrollieren die Monteure auch sämtliche Funktionen der Uhrenmodelle. Ein eigens für die Qualitätskontrolle zuständiges Team untersucht die bis hierhin montierten Uhrenköpfe auf ästhetische Mängel. Jene, welche nicht dem vorgegebenen Standard entsprechen, werden aussortiert und überarbeitet. 

Nach einer erfolgreich beendeten 24- oder 48- Stunden-Funktionskontrolle steht als letzter Schritt das Montieren der Bänder an. Es folgt eine abschliessende Stichprobenkontrolle der kompletten Uhren, bevor diese einzeln verpackt und konfektioniert werden.

Weltweiter Versand

Nun sind die begehrten "Swiss Made" Uhren zum Versenden bereit und werden den Kunden an jede beliebige Destination rund um den Globus zugestellt.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print