Ronda

Lausen, 5. Juli 2016

Swissness 2017 definitiv

Herzlich willkommen zum Newsletter

Die neue Swissness-Gesetzgebung tritt 2017 definitiv in Kraft. Nach mehreren Sitzungen von Vertretern der Uhrenindustrie mit dem Institut für Geistiges Eigentum hat der Bundesrat die Branchenverordnung für die Uhrenindustrie im Juni definitiv verab-schiedet. – Nachfolgend haben wir für Sie einige wesentliche Punkte dieser neuen Branchenverordnung aufgeführt.

Mit Sommergrüssen

Erich Mosset – CEO     
Patrick Lichtsteiner – Verkaufsleiter

Themen-Übersicht

Swissness 2017 definitiv in Kraft

Bundesrat verabschiedet Umsetzungsverordnungen

Verschärfungen gegenüber der bisherigen Swiss Made-Definition
Grundsätzlich gilt für die Uhr als Ganzes (ohne Band) neu die 60%-Regel für die Herstellkosten, verbunden mit der Durchführung eines wesentlichen Produktionsschritts in der Schweiz.

Die technische Entwicklung einer Uhr oder eines Uhrwerks muss ab 1.1.2019 in der Schweiz stattfinden. Diese umfasst die mechanische Konstruktion, die Herstellung von Prototypen, wie auch die Konzeption der Elektronik für Quarzuhrwerke.

Übergangsregelungen für Uhren und Komponenten
Sämtliche Uhren, welche bis Ende 2016 nach der bestehenden Swiss Made-Regelung hergestellt worden sind, dürfen noch während zwei Jahren bis am 31.12.2018 in die Distributionskanäle fliessen.

Am 31. Dezember 2016 am Lager befindliche Uhrenschalen und Uhrengläser können noch während zwei Jahren bis zum 31. Dezember 2018 in Uhren verbaut werden, ohne dass sie in die Swissness-Kalkulation eingerechnet werden müssen.

Uhren und Uhrwerke, die nicht in der Schweiz entwickelt worden sind und bis Ende 2018 produziert werden, dürfen noch bis 31. Dezember 2020 in Verkehr gebracht werden.

Zukünftig laufende Aktualisierungen
In der Schweiz ungenügend verfügbare Materialien, welche von der Swissness-Berechnung ausgenommen werden können, müssen von der Uhrenindustrie durch die FH objektiv begründet und nachgeführt werden. Bei Uneinigkeit in der Branche ist eine Überprüfung durch unabhängige Dritte vorgesehen.

 

Nach der jahrelangen Diskussion über die neue Swissness-Gesetzgebung ist nun eine klare Rechtslage vorhanden, wenn auch zu einem sehr späten Zeitpunkt. Dass es künftig immer wieder Detailfragen geben wird, liegt in der Natur der Sache.

Grundsätzliche Informationen liefert die Internetseite des Instituts für Geistiges Eigentum.

» Institut für Geistiges Eigentum

Branchenverordnung

Verordnung für Uhren & Erläuterungen

Hier finden Sie sämtliche aktuell erhältlichen Informationen zur neuen Uhren-Gesetzgebung:

» Änderungen zur Verordnung (PDF)

» Erläuterungen zur Branchenverordnung (PDF)

Häufige Fragen

Hier erhalten Sie weitere Informationen!

» Antworten auf FAQ